Alle Berliner Schulen und Tanzvermittler*innen sind herzlich dazu eingeladen, sich um ein Tanzprojekt zu bewerben. Informationen zu den Voraussetzungen, dem Bewerbungszeitraum und die Bewerbungsformulare finden Sie hier:

Schulleitung und Kollegium

Es ist notwendig, die Schulleitung über das Tanzprojekt zu informieren, denn jedes Projekt braucht einen Raum, eine Versicherung, Aufsichtspersonen. Die zeitlichen und räumlichen Ressourcen sind eine grundlegende Voraussetzung des Tanzprojektes. Im Optimalfall wurde das gesamte Kollegium über das Projekt in Kenntnis gesetzt.

Eltern

Förderlich ist zudem die Vorstellung des Tanzprojektes im Rahmen eines Elternabends und die Zustimmung der gesamten Elternschaft. Falls nicht alle Eltern einverstanden sind oder sich die Finanzierung des Projektes problematisch gestaltet, können gemeinsam Lösungen gefunden werden.

Bewerbungsverfahren

Jede Berliner Schule ist herzlich eingeladen, sich zu bewerben. Grundlegend sind die engagierte Mitarbeit einer Lehrkraft, die Unterstützung von Seiten der Schulleitung und der Eltern und ein geeigneter Raum für Tanzunterricht (ein ausreichend großer, möglichst lärmgeschützter Raum mit sauberem Boden und Musikanlage).

Das Bewerbungsverfahren für das Schuljahr 2020/21 ist beendet. Die Bewerbungsunterlagen finden Sie zur Anschauung hier. (Änderungen zum nächsten Schuljahr vorbehalten)

Wenden Sie sich bei Fragen gerne jederzeit an unser TanzZeit-Büro unter
030 / 247 497 91 oder
info@tanzzeit-berlin.de

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

 

 

Für das laufende Schuljahr 2020/21 sind alle Tanzprojekte vergeben. Erst vor Beginn des nächsten Schuljahrs zeigt sich, ob der TanzZeit-Pool um neue Tanzvermittler*innen erweitert werden kann.

Gerne können Sie uns dennoch jederzeit das ausgefüllte Bewerbungsformular für Tanzvermittler*innen per Post zuschicken, wenn Sie Interesse an einer  Assistent*innen-Stelle haben. Wir melden uns bei Ihnen, wenn Kapazitäten frei sind.

Bewerbungsformular Tänzer*innen und Choreograf*innen